Ergebnis: PWA Costa Brava

12.06.2018 11:32 | News

Die Freude im Fahrerfeld der PWA Worldtour war groß, als es vor einer Woche zum ersten Slalom nach Europa ging. Viele reisten mit dem Van an die Costa Brava, hatten nach zwei Events in Asien vom Übergepäckstress auch definitiv genug. Doch ein Blick auf die Windvorhersage versprach nichts Gutes. Seit Wochen herrscht für Wind nämlich nicht gerade das optimale Wettersystem und so verwunderte es nicht, dass nur eine Slalom Elimination – in grenzwertigen Bedingungen – am Ende in den Büchern stand. Ganz anders lief es mit unglaublichen 10 Eliminations bei den Foils.

Mit nur einer Runde war im Slalom absolut kein Platz für Fehler, doch die Top 3 overall verpassten allesamt den Einzug ins “Winners Final”. Matteo Iachino übte sich in “Schadensbegrenzug”, siegte im “B-Finale” vor Antoine Albeau und liegt damit in der Gesamtwertung nach wie vor an der Spitze. Das “Teamergebnis” unserer Starboard/Severne Fahrer ist aber trotz nur einer Slalom Elimination sehr erfreulich, bei den Foils aber noch besser.

Matteo Iachino gewinnt das "B-Final" vor Antoine Albeau und bleibt so in der Gesamtwertung vorne

Amado Vrieswijk siegt mit dem Severne HYPERGLIDE und einem Starboard Foil (in seinem JP Board) nach 10 Eliminations vor Sebastian Kördel, der nach Korea bereits sein zweites PWA Foil Podium der Saison klarmachen konnte. Ein solider 6. Platz von Gonzalo Costa Hoevel sichert dem Argentinier Platz 1 in der Foil Gesamtwertung. Amado verbessert sich auf Platz 3, Sebastian Kördel liegt auf Platz 4. Well done!!

Keine Pause für die Slalom Racer – in wenigen Tagen geht es mit dem Event in Portugal weiter. Dort starten übrigens auch die Damen in die Freestyle Saison. Wir drücken die Daumen!

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.